FAQ Biomeiler

Was ist ein Biomeiler?

In einem Biomeiler findet ein Zersetzungsprozess von Biomasse (u. A. Grünschnitt) statt. Die Hitze, die dabei entsteht, erwärmt Wasser, welches durch Schläuche durch den Meiler geführt wird. Die Wärme des Wassers wird z.B mit Hilfe eines Wärmeaustauschgerätes an Ihre Heizungsanlage abgegeben. Ein Meiler läuft  ca. 12 Monate – am Ende des Prozesses ist aus der Biomasse hochwertiger Kompost entstanden.

Wieviel Wärme kann ein Biomeiler erzeugen?

Ein Meiler kann bis zu 75 Grad warm werden. 45 Grad erreicht ein Meiler immer: Für viele Heizungssysteme ist diese Wärmeleistung ausreichend. Der Zersetzungsprozess, durch den die Hitze entsteht, beginnt sofort nach Aufbau: Nach ca. 5 Tagen kann die Wärme genutzt werden. Sie wird im Meiler so lange “produziert”, bis der Zersetzungsprozess zum Ende kommt.

Wann ist die beste Zeit für den Aufbau des Meilers?

Um die Wärme optimal zu nutzen, sollte der Meiler zwischen Oktober und März aufgebaut werden: In dieser Zeit steht viel frisches Schnittgut zur Verfügung. Wer komplett auf den Biomeiler umsteigen möchte und den Platz zur Verfügung hat, sollte einen Meiler am laufen und gegen Ende einen zweiten Meiler vorbereitet haben: So ist ein nahtloser Übergang gewährt. Während der eine Meiler am Ende des Zersetzungsprozesses langsam an Temperatur verliert, fängt der zweite Meiler bereits an, zu arbeiten.

Wieviel Platz braucht ein Meiler?

Ein durchschnittlicher Biomeiler ist ca. 2,40 m hoch und hat einen Durchmesser von 5 Metern. Wenn der Meiler mit BigBags gefüllt ist, muss man eine Fläche von 4×5, besser 4×6 Metern einplanen. Er sollte möglichst dicht am Haus stehen, um einen Wärmeverlust auf der Strecke Biomeiler->Haus zu vermeiden. Längere Strecken sind möglich, wenn man statt eines PE-Rohrs eine Wärmeleitung nimmt. Für den Meileraufbau und Abbau müssen Sie einen zusätzlichen Platzbedarf für das Schnittgut / den Kompost einplanen.

Wie sieht ein Biomeiler aus?

Als Rahmen verwenden wir Baumatten: Sie halten die Biomasse zusammen und gleichzeitig erhält die Biomasse Luft und Sauerstoff. Im Inneren des Meilers liegen mehrere Schichten  Wasserschlangen. Zwischen diesen PE-Ebenen liegt der Grünschnitt bzw. die BigBags. Der Rahmen kann von einer Folie umspannt werden.

Was ist ein “Starter” / “Booster”?

Beides sind pflanzliche Substrate, welche den Zersetzungsprozess des Schnittguts in Ihrem Meiler unterstützen.

Ein Gedanke zu „FAQ Biomeiler“

Kommentare sind geschlossen.